ANMERKUNG ZUR SICHERHEIT AN BORD

Nach deutschem Recht muss jede Yacht, die unter deutscher Flagge fährt, gewerbsmässig genutzt wird und einen Schiffsführer an Bord hat, ein Schiffssicherheitszeugnis besitzen (§ 14 SeeSpbootV i. V. m. § 52a SchSV).

 

Für dieses Zeugnis ist eine amtliche Sicherheitsabnahme der Yacht notwendig. Ein "Bootsvermietungsschein", wie er für Charterschiffe erforderlich ist, reicht nicht aus.

 

Wir erfüllen mit unseren Yachten die entsprechenden Sicherheitsbestimmungen. Auf Anfrage senden wir Ihnen gern eine Kopie eines unserer Schiffssicherheits-zeugnisse als Beispiel zu.

 

Besonders im Ostsee- und Nordseeraum, Karibik sowie im Mittelmeer werden oft Segelreisen auf Yachten angeboten, die diesem notwendigen Sicherheitsstandard nicht entsprechen.

 

Stellen Sie deshalb bei Abruf von Informationsunterlagen immer die Frage:

 

Besitzt die angebotene Yacht das staatliche Schiffssicherheitszeugnis ?

 

Auch sollten alle Yachten über zumindest folgende Sicherheitsausrüstung verfügen:

 
  1. Rettungsinsel, regelmäßig gewartet

  2. Rettungswesten (DIN-zugelassen/vollautomatisch) in ausreichender                   Zahl mit Sicherheitsgurten und Sicherheitsleinen

  3. Stabile Strecktaue, fest an Deck befestigt, zum Einpicken

  4. Radargerät + aktives AIS-System

  5. Global-Positioning-System (GPS) + Reservegerät

  6. Sextant

  7. Epirb-406-Rettungsboje, die im weltweiten Satelliten-Rettungssystem                 arbeitet

  8. Funkgerät, je nach Seegebiet auch mit Kurzwelle und Grenzwelle                      oder Inmarsat-Telefonie

  9. Handfunkgerät UKW und Hand-GPS für die Rettungsinsel

10. Wetterkartenschreiber mit Navtex (außer im küstennahen Bereich)

11. mindestens 60 cm hohe Seereeling

12. Radarreflektor und aktiver Radartransponder

 

Leider ist dieser für uns selbstverständliche Sicherheitsstandard nicht immer vorzufinden.

 

Sie sollten deshalb unbedingt darauf achten, daß ein Törn, den Sie buchen, auf einer Yacht stattfindet, die über die notwendigen Papiere und über eine gute Sicherheitsausrüstung verfügt!

 

Segeln Sie z.B. auf einer deutschen Yacht ohne Schiffssicherheitszeugnis, so sollten Sie sich über die rechtlichen Konsequenzen bei einem eventuellen Unfall bewusst sein.

Segelreisen Hering Kontaktdaten